Liebe Leserin, lieber Leser

Vielen Dank für Ihre Interesse an meiner Web-Seite, wo Sie wirklich etwas für Sie , Ihre Familie, Verwandte oder Freunde findet. Alle von uns haben Krankheiten, die früher oder später hervortreten.


Mehr lesen




Facebook Seite
"In dem Augenblick,in dem ein Mensch den Sinn und den Wert des Lebens bezweifelt,ist er krank."
Sigmund Freud

ZAHNPASTA-WIE WÄHLT MAN SIE?

     Natriumfluorid ist im Amerikanischen Pharmazeutischen Ministerium als Rattengift registriert! Bis 1990 wurden keine Tests durchgeführt, wie die Auswirkung von Fluorid auf Zirbeldrüse ist.


     Die Zirbeldrüse oder Epiphyse ist eine kleine Drüse, die sich zwischen den beiden Gehirnhälften befindet. Die Epiphyse ist der zentrale Wechselwirkungspunkt zwischen den linken und rechten Gehirnhälften. Die Zirbeldrüse reguliert Ausscheidung von dem Melatonin- dem Hormon der "Jugend", das den Zustand der sexuellen und geistigen Reife zu regulieren hilft.


      Aber was genauso wichtig ist, dass die Zirbeldrüse für Immunität verantwortlich ist, wenn sie richtig funktioniert, wird der Körper vor den schädlichen Wirkungen der freien Radikale auf Gehirn geschützt.


     Eine der Initiatoren dieser Studie war Ärztin Jennifer Luke von der Surrey-Universität in England. Sie hat bewiesen, dass die Zirbeldrüse stark durch Fluor beeinflusst wird. Fluor kann genetische Veränderungen des Embryos während der Schwangerschaft hervorrufen, wodurch das Krebs-Risiko entsteht. Mehrere Studien haben bewiesen, dass das Fluor kann das Knochenkrebs verursachen. Das Schlimmste ist, dass darauf fast niemand achtet.


     Denken Sie daran, was mit der Produktion passierte, wenn diese Forschung darüber, dass Fluor giftig ist, weit und breit veröffentlicht wäre! Wichtige Wirkung machen Fluor-
Verbindungen auf die Schilddrüse. Die Schilddrüse steuert im Organismus viele Prozesse des
Stoffwechsels, die Verletzung ihrer Arbeit kann schwerwiegende Folgen für die Menschen haben, einschließlich die Fettleibigkeit ist nicht das Schlimmste. Nach der Popularisierung von Fluor in den USA, die Bevölkerung begann an Gewicht zuzunehmen.


     Die Neutralisation der Zirbeldrüse kann rein theoretisch durch einen sehr starken Einfluss von Fluor auf diese Zirbeldrüse gemacht werden. Fluor kann Knochen, Zähne, und diese Zirbeldrüse zu zerstören. Unter den Folgen der langfristigen Anwendung des Fluors entstehen: Krebs, genetische Verletzungen DNS (Desoxyribonukleinsäure), Fettleibigkeit, Absenken IQ, Lethargie, Alzheimer-Krankheit und andere Krankheiten .

     Wenn jemand nicht weiß - Fluor ist praktisch als Bestandteil in allen Zahnpasten. Und alle erinnern sich an die Empfehlungen der Ärzte - zwei Male am Tage die Zähne reinigen. Aber die Wirkung auf die Schilddrüse – das ist nicht der schlimmste Schaden, den das Fluor verursachen.

     Dieses Element reagiert aktiv mit Aluminium, das bis jetzt in der Herstellung der Küchengeräte und Küchengeschirr breit verwendet wird. Während der Reaktion von Fluor und Aliumunium, entsteht Aluminiumfluorid, das fähig ist, die Blut-Gehirn-Schranke zu überwinden. Blut-Gehirn - Schranke schützt das Gehirn und das Aluminium, durchdringend durch ihn, bleibt in Nervenzellen.

     Die Wirkung des Aluminiumfluorides kann auf das Gehirn katastrophale Folgen haben, es kann Demenz, eine breite Palette von Nerven-und psychischen Krankheiten hervorrufen. Es ist kein Wunder, dass USA, wo das Fluorieren besonders breit verwendet wird, steht an der ersten Stelle in der Welt, wo diese Krankheiten am häufigsten vorkommen.

 

Aus dem Nachschlagewerk der chemischen Stoffe:
Sodium Fluoride (das Natriumfluorid) ist die synthetische Komponente in Form von weißen Kristallen. Es wird als antibakterielles Mittel für die Mundpflege verwendet. Der aktive Teil des Moleküls ist Ion des Fluorides.

     Die Fluoride reduzieren die Möglichkeit der Bakterien für die Produktion der Säuren, auch remineralisieren die Bereiche des Zahnes, die von Säuren, die von Bakterien produziert werden, eingewirkt werden .

Das Natriumfluorid ist ein sehr gefährlicher Stoff.

     Das Natriumfluorid kann zum Tod führen, wenn man ihn einatmet oder verschluckt. Die ersten Symptome der Vergiftung: die Übelkeit, das Erbrechen, das Durchfall und die Schwäche. Die späteren Symptome: die Verletzungen in Zentralnerven -und Herz-Kreislaufsystem, der Tod.


     Das Natriumfluorid verletzt das Atmungssystem, das Herz, die Knochen, das Blutsystem, das zentrale Nervensystem und die Nieren. Er verursacht die Reizung der Haut, der Augen und der Atmungswege. Die Reizung kann nicht sofort entstehen. Beim Einatmen entsteht schwere Reizungen der Atemwege. Die Symptome - Husten, Schmerz in der Kehle, Kurzatmigkeit. Die Reizung erfolgt nicht sofort.

 

Das Natriumfluorid ist innerlich sehr giftig!

     Das Natriumfluorid kann den Speichelfließen, die Übelkeit, das Erbrechen, das Durchfall und die Magenschmerzen, die Schwäche, das Zittern, die Atemnot, den Herzinfarkt, die Krampfanfälle und die Koma hervorrufen. Dieser Stoff kann das Gehirn und die Nieren, das Herz-Kreislauf-System verletzen. Der Tod kann in Folge der Lähmung der Atemwege kommen. Die tödliche Dosis: 5-10 Gramm. Beim Kontakt mit der Haut, werden Reiz, Rötung, Schmerz hervorgerufen. Beim Kontakt mit den Augen entstehen Reiz und ernste Augenbeschädigungen.

     Bei ständigen Einwirkung des Natriumfluorides werden die Zähne fleckig, da können die Knochenstörungen (die Osteosklerose) und das Fluoroze entstehen. Die Symptome der Fluoroze sind auch brüchige Knochen, das Abnehmen, die Anämie, das Erhärten die Verkalkung der Bänder, die Verschlechterung des allgemeinen Zustandes, die Unflexibilität der Gelenke.

     Unter besonderem Einfluss des Natriumfluorides sind die Leute, die an Diabetes und an Nierenmangelhaftigkeit leiden.

Die Quelle: http: // moesoznanye.ru/

Warum ist der Überschuß des Fluors gefährlich?

     Mit synthetischen Fluorverbindungen werden die Kommunalwässer in einigen Ländern ergänzt, auch damit werden die Getränke, die Nahrungs-und hygienischen Produkte, insbesondere die Zahnpasten ergänzt.

     Das Fluor wird schnell aus dem Organismus nicht entfernt, es häuft sich in Knochen und Zähnen an. Vor kurzem war auch festgestellt, dass es sich noch intensiver in der Zirbeldrüse, die sich in der Mitte des Gehirnes befindet, anhäuft.

     Trotzdem, wird offiziell die Propaganda der Verwendung von Fluor fortgesetzt, um Karies zu verhindern. Die Tatsache, dass das Fluor mehr Schaden als Nützen bringen kann, wird weiter ignoriert.

Großer Zähne - Betrug

     Langfristige tägliche Verwendung von Fluor in Form von Natriumfluorid ist auch mit den folgenden gesundheitlichen Problemen verbunden:
- Krebs;
- Genetische Erkrankungen auf DNS (Desoxyribonukleinsäure) -Ebene;
- Schilddrüsenfunktionsstörungen mit weiteren Folgen für das gesamte endokrine System, darunter auch die Fettleibigkeit;
- Neurologie: die Senkung IQ, die Unfähigkeit sich zu konzentrieren, Müdigkeit, Lethargie;
- Alzheimer-Krankheit;
- Verletzungen in der Aktivität vom Melatonin (ein Hormon der Zirbeldrüse), die die Anti-Krebs-
Schutz senkt, Schlafstörungen;
- Verkalkung und Blockierung der Zirbeldrüse.

     Es ist nicht zu vergessen, dass das Kochen des Wassers nur den Fluorgehalt erhöht.

Die Apparate, die die Technologie für die Reinigung des Wassers verwenden, kann man an verschiedenen öffentlichen Stellen finden oder man kann das auch zu Hause einrichten.

Die Lüge in der schönen Verpackung

     Immer mehr Wissenschaftler beginnen zu erklären, dass der größte Betrug der Menschheit die Fluoridierung ist. Die Zahnpasten, das Wasser mit Fluor gesättigt – wir denken, dass das den Nutzen bringt, den Zahnemail mit Fluor bereichert, um unsere Zähne gesund und schön zu halten.

     Jahrelang sprachen führende Wissenschaftler über die Vorteile von Fluor, es wurde die Propaganda über Nutzen der Zahnpasten mit Fluor und über Nutzen der Fluoridierung von Trinkwasser geführt.

     Milliarden von Menschen trinken mit dem Wasser und еssen mit der Zahnpaste dieses Natriumfluorid, aber dieses Fluorid hat die Zähne noch keinem Menschen fester und gesünder gemacht. Jetzt geben wir die Liste der toxischen Wirkungen vom Natriumfluorid, die für das Chlorieren des Wassers und in der Zahnpasten verwendet wird.

     Die meisten Stationen der Fluoridierung von Trinkwasser verwenden zusammen das Aluminiumsulfat und die Fluoride. Beide vermischten Substanzen bilden giftige Aluminiumfluorid.

     Das Aluminium ist ein fremdartiges Element für den lebenden Organismus. Es ist toxisch für die Nieren und wird praktisch aus dem Organismus nicht entfernt, es häuft sich im Kopfgehirn und verursacht Alzheimer-Krankheit.. Fluorid aus getrunkenem Wasser oder aus der Zahnpaste dringt in den Organismus des Menschen schnell ein und häuft sich größtenteils an den Stellen, wo es Kalzium gibt, das heißt- in den Knochen und in den Zähnen. Sogar 20-40 mg des Fluorides pro Tag hemmt die Tätigkeit des sehr wichtigen Phosphatasefermentes, das für den Kalziumstoffwechsel notwendig ist.

     Als Folge werden die Knochen durch Fluorid verdickt, aber sie werden zugleichspröde und brüchig. Am Anfang 1980 wurde entdeckt, dass das Fluorid das Knochenswachstum stimuliert, aber dabei werden die Knochendeformationen , Knochen-, und Fersensporn hervorgerufen. Einige Untersuchungen verbinden wachsende Zahlen von Hals- und Hüftenbrüche mit dem Verbrauch von Fluor. Einige Forscher denken, dass die Fluoride - die Kanzerogene sind.

     Das nationale Laboratorium Agonny (USA) hat 1988 die Forschung darüber veröffentlicht, dass die Fluoride die normalen Zellen in Krebszellen umwandeln. Der japanische Doktor Tsutsui hat bewiesen, dass die Fluoride nicht nur die Umwandlung der normalen Zellen in Krebszellen sondern genetische Zellschäden verursachen, im Zusammenhang damit den schwangeren Frauen schädlich sind.

     Eine Studie von Firma Procter & Gamble zeigt, dass die Konzentration des Fluorides sogar in der Hälfte der Konzentration, die das Trinkwasser enthält, die genetischen Schäden verursacht.

     Doktor John Jamojanis glaubt, dass das Fluorid Schäden im menschlichen Immunsystem verursacht, das heißt, mit eigenen Worten, ruft das Immunschwäche-Syndrom hervor, das heißt, es trägt zum AIDS. Er bezeichnet, dass die allgemeine Einwirkung von Fluoriden auf menschliches Enzym-System vorzeitige Alterung wegen totaler Zerstörung der Kollagen verursacht, das heißt, sie wirken auf Bindegewebe, Immunsystem und auf Genetik ein. Außerdem ist der Zusammenhang des Fluors mit der Unfruchtbarkeit bewiesen.

Die Zahnpaste – wie wird sie richtig gewählt?

    Wie man eine gute natürliche Zahnpaste kauft, damit unsere Wahl nicht von Werbung oder von Gewohnheit abhängig wäre? Die Zahnpaste mit dem Fluor oder ohne? Sollten die Zahnpasten das Fluor enthalten oder nicht?

     Die Mehrheit der Forschungen bezeichnen die ernste Gefahr des Fluors für die Gesundheit: es kann eine Ursache des Unwohlseins, des kranken Säuglings und des vorzeitigen Todes sein.

     Dean Burke, ein ehemaliger Chemiker des nationalen Krebsinstitutes USA, behauptet, dass "Fluoridierung mehr Todesfälle an Krebs im Vergleich mit anderen Chemikalien verursacht."

     Heute verschlucken die Leute eine riesige Menge von Fluor aus vielen verschiedenen Quellen.

Fluor ist nicht nur in den Zahnpasten, sondern auch im Wasser, in Getränken, in Säften, in allen Produkten, die mit fluoriertem Wasser vorbereitet werden. Zahnfluorose, Fluoridvergiftung wird durch Melierung und Erweichung des Zahnemaills gekennzeichnet.

Bei 60 % Kindern endeckt man diese Symptome. Verwenden Sie die Zahnpasten mit Fluor nicht. Viel besser sind die Zahnpasten mit Propolis, Myrrhe, mit Soda oder mit Öl des Teebaumes.